E-World 2017: BEMD und seine Mitglieder auf der Messe

17. Januar 2017

Bereits in wenigen Wochen trifft sich die Branche vom 07. bis 09.02.2017 in Essen zur E-World 2017. Der BEMD wird dabei an folgenden Ständen präsent sein.

  • Als Co-Aussteller der A/V/E GmbH in Halle 3, Stand 3 - 106.
  • Ebenso stehen am Stand der trend:research GmbH in Halle 3, Stand 3 - 573 Ansprechpartner des BEMD bereit.
  • Präsenz der Mitgliedsunternehmen: Der BEMD hat erneut einen Hallenplan unter Kenntlichmachung der vertretenen Mitgliedsunternehmen erstellt. Die Mitgliedsunternehmen machen durch Auslage von BEMD-Unterlagen auf ihre Mitgliedschaft im Verband aufmerksam. Unterlagen und Tischaufsteller zur Ausstattung des Messestands können bei der Geschäftsstelle bestellt werden.
  • Kostenfreie Tagestickets: Seinen Mitgliedern bietet der BEMD wie auch in den vergangenen Jahren bis zu fünf Tagestickets an. Die Tickets können bei der Geschäftsstelle bezogen werden.

[ weiterlesen ]

BEMD Get together auf der E-World 2017

17. Januar 2017

Wir laden Sie herzlich zu unserem Get together ein:

Dieses findet am ersten Messetag (Dienstag, 07.02.2016) ab 16:45 Uhr auf dem Stand der regiocom GmbH (Halle 3, Stand 3-144) statt. Zur weiteren Planung bitten wir Sie um kurze Rückmeldung, wie viele Mitarbeiter Ihres Unternehmens daran teilnehmen werden bis spätestens Freitag, den 27.01.2017.

Unter folgendem Link können Sie sich zum Get together anmelden: Anmeldung Get together

[ weiterlesen ]

3. „round table“ mit Wilken am 21.02.2017 in Ulm

17. Januar 2017

Nach der positiven Resonanz auf die ersten beiden BEMD-"round table" mit Wilken und dem Wunsch der Teilnehmer nach einer Fortsetzung des Formats, planen der BEMD und Wilken die Durchführung eines zweiten „round table“:

  • Termin:      Dienstag, 21.02.2017
  • Uhrzeit:     13:00 Uhr – 17:00 Uhr
  • Ort:            Ulm

Wie üblich können die Teilnehmer ihre Themenwünsche und konkreten Fragen vorab mit Ihrer Anmeldung einreichen. Die Anmeldung ist ab sofort online möglich: 3. „round table“ mit Wilken

[ weiterlesen ]

Arbeitsgruppe IT-Lösungen: Meter to Cash

17. Januar 2017

Die Arbeitsgruppe IT-Lösungen: Meter to Cash trifft sich derzeit in regelmäßigen Abständen (monatlich) zum Einen für die Ausarbeitung des Kriterienkatalogs und zum Anderen für die Planung und Gestaltung des Forums am 29.03.2017 in Magdeburg.

Weitere Termine:

  • 16.02.2017 (Hannover)
  • 09.03.2017 (Hannover)
  • 29.03.2017 (Forum) (Magdeburg)

[ weiterlesen ]

ENERVIE Gruppe und items GmbH vereinbaren eine langfristige strategische Partnerschaft

14. Januar 2017

Die ENERVIE Gruppe, Hagen, ist mit der items GmbH mit Sitz in Münster eine strategische Partnerschaft eingegangen. Hierdurch will die ENERVIE Gruppe sich für die Anforderungen der Energiewende optimal positionieren und weitere wichtige Schritte zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung vollziehen.

Basis der strategischen Zusammenarbeit ist eine Beteiligung der ENERVIE Gruppe an der items GmbH. Die ENERVIE Gruppe tritt damit als siebter items-Gesellschafter einer erfolgreichen IT-Kooperation in der Versorgungswirtschaft bei.

Zum Januar 2017 hat die ENERVIE Gruppe die Verantwortung für den Betrieb und die Betreuung der komplexen SAP-Landschaft an die items übergeben. Daneben erbringt items künftig auch Prozessdienstleistungen für die ENERVIE Gruppe. Die ENERVIE Gruppe setzt mit dem vereinbarten Dienstleistungsvertrag auf eine flexibel skalierbare und kostengünstige IT und effiziente Geschäftsprozesse. Darüber hinaus bildet dies zukünftig die Basis, um sowohl die neuen gesetzlichen Anforderungen als auch das Thema "Digitalisierung" für die ENERVIE abdecken zu können.

„Mit diesem weiteren Schritt optimieren wir die IT-Funktionen für unsere Unternehmensgruppe und steigern nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit der ENERVIE. items ist ein IT-Dienstleistungspartner mit großer Branchenkenntnis in dem Bereich der SAP-Anwendungen für Energiedienstleister – durch eine gesellschaftsrechtliche Beteiligung setzen wir zudem auf nachhaltige Impulse für die Weiterentwicklung der durch SAP gestützten Businessprozesse“, führt Erik Höhne, Vorstandssprecher der ENERVIE, an. „Die Zusammenarbeit mit items ist ein wichtiger Baustein zur dauerhaften Sicherung des Erfolgs der Unternehmensgruppe“, ergänzt Markus F. Schmidt, der als Restructering Officer die Umsetzung koordiniert hat.

"Für die items GmbH ist der Gewinn der ENERVIE Gruppe als Kunde und Gesellschafter ein weiterer wichtiger Schritt, einer großen Gemeinschaft von Versorgungsunternehmen innovative, leistungsfähige und kostengünstige IT- und Geschäftsprozess-Services unter Nutzung von Skaleneffekten zur Verfügung zu stellen", bestätigt Ludger Hemker, Geschäftsführer der items. Dieser erfolgreiche Weg wurde bereits im September 2016 mit dem Stadtwerke Award für die von items betriebene Kooperationsplattform "Billing4us" gewürdigt.

[ weiterlesen ]

Quelle: items GmbH

Workforce-Management bei Lindorff

11. Januar 2017

Die Lindorff Deutschland GmbH ist mit ihrem speziell entwickelten Schuldnermarketing und modernster Call-Center-Technologie am Standort in Essen und Hauptsitz in Heppenheim eines der führenden Inkasso-Unternehmen in Deutschland. Durch das stetige Wachstum an beiden Standorten wurde eine Professionalisierung der Zeiterfassung notwendig.

Lindorff und wurde als erstes Unternehmen mit dem TÜV Siegel „Faires Inkasso“ ausgezeichnet. Nachdem die Lindorff Gruppe 2007 auf dem deutschen Markt aktiv wurde, ist Lindorff Deutschland kontinuierlich gewachsen. Die Gruppe beschäftigt heute um die 3.700 Mitarbeiter in 13 Ländern und hat ihren Hauptsitz in Oslo, Norwegen. Rund 300 Mitarbeiter verteilen sich davon auf die beiden deutschen Standorte. Lindorff Deutschland ist spezialisiert auf treuhänderisches Inkasso, Business Process Outsourcing und den Forderungskauf in den Branchen Banken, Versicherungen, Handel, E-Commerce, öffentlicher Sektor, Versorgungsunternehmen und Telekommunikation.

Aufgrund des stetigen Wachstums und den beiden Standorten benötigte die Lindorff Deutschland GmbH eine Professionalisierung der Zeiterfassung sowie eine Personaleinsatzplanung, um die Transparenz und Messbarkeit insbesondere auch für die Mitarbeiter zu erhöhen, sowie Unter- und Überkapazitäten besser steuern zu können. […]

Komfortable Hosting-Lösung
Sascha Bredenfeld, Personalleiter der Lindorff Deutschland GmbH, ist bereits vor einigen Jahren auf der Messe Zukunft Personal auf GFOS aufmerksam geworden. Als bei der Lindorff Deutschland GmbH das Thema Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung aktuell wurde, erinnerte er sich direkt wieder an die Softwarelösungen von GFOS. „Da wir bei Lindorff Deutschland keine eigene IT-/Serverlandschaft haben und die komplette IT in Finnland sitzt, kam für uns die Hosting-Lösung der GFOS gerade richtig“, so Bredenfeld. Ausschlaggebend waren dann vor allem der angebotene Support und die Erreichbarkeit im Rahmen der Hosting-Leistungen, die überzeugenden Referenzen der GFOS und die bewusste Entscheidung für ein familiengeführtes Unternehmen mit Standort in Essen.

Sascha Bredenfeld ist sich sicher: „Durch den Einsatz von Gfos konnten wir die Transparenz und damit letztendlich auch die Mitarbeiterzufriedenheit steigern. Mitarbeiter haben nun stets einen Überblick über bereits geleistete Arbeitsstunden sowie frühzeitig Einblick in die Schichtpläne und können Schichten selbständig tauschen und Urlaub beantragen. Wir sind absolut zufrieden, unser Berater war wirklich klasse und das ganze Projekt gut vorbereitet und der Hosting Service funktioniert auch ohne Störungen. Auch wenn dies nicht das Ziel war, haben sich durch die Einführung der Software Einsparungspotentiale von fast einer Arbeitskraft ergeben und wir konnten uns durch die Zeiterfassung sowie durch die Workflow-Funktionalitäten professionalisieren und rechtssicherer machen.“

[ weiterlesen ]

Quelle: Lindorff Deutschland GmbH

Neue Kooperation: rku.it und Stadtwerke Müllheim-Staufen

03. Januar 2017

MÜLLHEIM (BZ). Seit Anfang dieses Jahres arbeiten die Stadtwerke Müllheim-Staufen mit dem auf energiewirtschaftliche Lösungen spezialisierten Dienstleister rku.it zusammen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor. Gegenstand der Kooperation ist demnach eine über alle Unternehmensbereiche und sämtliche Wertschöpfungsstufen integrierte Software-Lösung.

Die Herausforderungen im Bereich IT seien für Unternehmen in der Versorgungswirtschaft vielseitig und in den vergangenen Jahren stark gestiegen, heißt es weiter. Bis ins Detail durch die Bundesnetzagentur vorgegebene Kommunikationswege und -fristen, häufiger Anpassung unterlegene Datenformate, immense Datenmengen sowie die kontinuierliche Kommunikation mit mehreren hundert Marktpartnern, vom Netzbetreiber bis zum Bilanzkreiskoordinator, machen demnach eine perfekt abgestimmte IT-Umgebung unabdingbar. Die Stadtwerke Müllheim-Staufen setzen dabei auf die Erfahrung und die Leistungsfähigkeit der im nordrhein-westfälischen Herne ansässigen rku.it GmbH. Mehr als 120 Unternehmen bundesweit hätten sich bereits für rku.it als Partner entschieden, deren moderne Rechenzentren eine hohe Datensicherheit sowie gleichbleibend hohe Qualität in Bezug auf die Abrechnung von Strom, Gas, Wasser, Wärme und energienahe Dienstleistungen versprechen.

Zunächst konnte bei den Stadtwerken die vollständige Übernahme der Kunden- und Verbrauchsdaten aus den Alt-Systemen in die neue Software erfolgreich vollzogen werden. Es folgten die Daten der Bereiche Finanz- und Rechnungswesen und der Materialwirtschaft. Einen Großteil der Abrechnungsprozesse erbringt künftig der Kooperationspartner der rku.it, die evu zählwerk Abrechnungs- und Servicegesellschaft mbH in Bochum.

Jochen Fischer, Geschäftsführer der Stadtwerke: "Wir sind mit dem bisherigen Projektverlauf sehr zufrieden und gehen durch die Zusammenarbeit mit rku.it in der Zukunft von deutlichen Synergieeffekten und effizienteren Prozessen aus, die vor allem unseren Kunden zugutekommen."

[ weiterlesen ]

Quelle: rku.it GmbH

Standardleistungsverzeichnis des BEMD wird weiter ausgebaut

16. Dezember 2016

Das vom Bundesverband der Energiemarktdienstleister e.V. (BEMD) erarbeitete Standardleistungsverzeichnis bietet eine Grundlage z.B. für Ausschreibungen, Angebote, Vergabeprozesse liefern. Es sichert eine einheitliche, vergleichbare und damit faire Grundlage für Produkte und Dienstleistungen der Energiemarktdienstleister und ist von allen Marktteilnehmern nutzbar: ausschreibenden und vergebenden Energieversorgern bzw. Stadtwerken, Dienstleistern und Subcontractoren sowie auch Regulatoren, Instituten und Beratern.

Wie bereits auf der im vergangenen Monat stattfindenden Mitgliederversammlung angesprochen, wird das Standardleistungsverzeichnis des BEMD weiter ausgebaut und gefüllt.

Zu finden unter: www.bemd.de

[ weiterlesen ]

3. BEMD round table mit Wilken in Ulm

16. Dezember 2016

Für den verschobenen dritten BEMD round table mit Wilken in Ulm wird derzeit nach einem neuen Termin gesucht. Die Mitglieder haben einen Link zu einer Doodle-Umfrage erhalten und werden gebeten, sich einzutragen.

p>Mögliche Termine sind Dienstag, der 21.02.2017 oder Mittwoch,
der 22.02.2017.

Link zur Umfrage: http://doodle.com/

[ weiterlesen ]

8. BEMD round table mit SAP

16. Dezember 2016

Der 7. BEMD round table mit SAP in Hannover war als Austausch- und Diskussionsplattform wieder ein großer Erfolg. Der nächste Termin für den 8. BEMD round table mit SAP wird Anfang März im nächsten Jahr stattfinden. Wir hoffen, dass wir Sie zu interessanten Gesprächen unter anderem zu dem Thema Road Map in Hannover einladen dürfen.

Seite: 123465
↑ nach oben